Meldungen kirchenweit

Mo, 13.02.2017„So viel du brauchst…“

Zusammen mit Bischof Jan Janssen präsentieren die Klimaschutzmanagerinnen Andrea Feyen und Claudia Stüwe das Programm für das Klimafasten. ELKiO/ D.-M. Grötzsch

Titelseite der Broschüre zum Klimafasten.

„So viel du brauchst…“ – Sieben evangelische Kirchen laden dazu ein, die Fastenzeit unter diesen biblischen Leitsatz zu stellen. Sieben Wochen vor dem Osterfest innehalten, sich auf das Wesentliche konzentrieren und Gottes Schöpfung mit Herz und Verstand in den Blick nehmen – so lässt sich neu erfahren, was wir zum Leben brauchen.

Die gemeinsame Klimafastenaktion beginnt am Aschermittwoch, 1. März, und endet am Ostersonntag, 16. April. Klimaschutz und Klimagerechtigkeit werden in den Fokus der Fastenzeit gestellt und damit unser Verhältnis zur Schöpfung und zu Gott, dem Schöpfer. Mit diesem Schwerpunkt verstehen die Veranstalter ihre Aktion als Ergänzung zu anderen Fastenaktionen (z.B. 7-Wochen-ohne, Misereor-Fastenaktion, Autofasten u.v.a.).

Die Klimaschutzmanagerinnen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg laden dazu ein, sich von der Aktion inspirieren zu lassen und Fastenideen auszuprobieren. „Jede und jeder hat die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in Gemeinschaft das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten. Denn der Klimawandel gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und verstärkt weltweit Ungerechtigkeiten“, mahnen die beiden oldenburgischen Klimaschutzmanagerinnen Andrea Feyen und Claudia Stüwe.

„So viel du brauchst“ – die Fastenaktion regt an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern. Zum Beispiel mit weniger und anderer Energie zu leben, achtsamer zu kochen und zu essen oder anders unterwegs zu sein. Orte der Einkehr und der Ruhe aufsuchen und sich auf das Wesentliche konzentrieren – auch das sind Impulse der Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Es geht um wichtige Erfahrungen: Klimafasten tut Leib und Seele gut, lässt uns achtsamer werden und entrümpelt den Alltag.

Eine Broschüre begleitet durch die Zeit und gibt praktische Anregungen für die eigene Fastenzeit. Jede Woche steht dabei unter einem anderen Thema. Man kann ein, zwei oder mehrere Ideen auswählen oder ganz eigene Schwerpunkte setzen.

Der Bischof der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Jan Janssen, unterstützt die Fastenaktion und lädt dazu ein, die Fastenzeit ganz bewusst zu gestalten. „Das Klimafasten ist eine wunderbare Möglichkeit, die tägliche Routine zu unterbrechen. Veränderung beginnt mit kleinen – oder eben mit Fahrradfahren. Wir sind aufgerufen, uns zu fragen, was wir wirklich zum Leben brauchen.“

Die Organisatoren der Fastenaktion freuen sich, wenn sich viele Fastende über ihre Erfahrungen austauschen und darüber berichten. Hierfür steht auf der Webseite des Projekts eine eigene Rubrik „Ihre Rückmeldung“ zur Verfügung.

Auf der Seite www.klimafasten.de sind diese und viele weitere Informationen abzurufen.

Kontakt, Materialbestellung, Rückmeldung:
Umwelt, Klimaschutz und Energie,
Gottorpstraße 14,
26122 Oldenburg,
umwelt@kirche-oldenburg.de


Hinweis zur inhaltlichen Verantwortung

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Bei Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2012 Ev.-luth. Kirchengemeinde Rastede | Denkmalsplatz 2 | 26180 Rastede | Tel.: 0 44 02 - 9 87 37 0 | E-Mail: kirchenbuero.rastede@kirche-oldenburg.de